Skip to main content

VOLATIUM® – DER STANDARD FÜR TRANSPARENZ IN DER ALTERSVORSORGE

Volatium® ist der von MORGEN & MORGEN entwickelte Standard für umfassende Transparenz und Vergleichbarkeit von Renditewahrscheinlichkeiten aller Altersvorsorgeprodukte der Schichten 1 bis 3. Das hinterlegte Volatium® Verfahren sowie die Volatium® Profile entsprechen einem einheitlichen Standard und ermöglichen dadurch eine echte Vergleichbarkeit und Transparenz. Versicherer können so die Renditeerwartungen Ihrer Tarife verbraucher- und vermittlerfreundlich darstellen.

MORGEN & MORGEN zertifiziert als neutrale Instanz sowohl die Richtigkeit der Anwendung des Volatium® Verfahrens durch eine aktuarielle Prüfung als auch die korrekte Darstellung der Volatium® Profile. Alle zertifizierten Volatium®-Profile sind auf dieser Seite abrufbar.

Einheitliches Verfahren auf allen Ebenen

  • Einheitliche Simulationsgrundlage (Kapitalmarktszenarien)
  • Einheitliche Simulation des konkreten Tarifs 
  • Einheitliche Darstellung der Chancen und Risiken in Form von zertifizierten Volatium® Profilen

Alle Altersvorsorgeprodukte können entsprechend des Volatium® Standards transparent dargestellt und verglichen werden. Es wird einheitlich aufgezeigt, welche Renditen mit welcher Häufigkeit wahrscheinlich sind und welche Chancen und Risiken die einzelnen Tarife aufweisen.

Hierfür werden Kapitalmarktverläufe simuliert und dann das individuelle Verhalten der einzelnen Tarife anhand dieser Verläufe getestet. Dabei werden 10.000 „denkbare“ Kapitalmarktverläufe erzeugt - sogenannte „Pfade“. Für jeden dieser Pfade wird der einzelne Tarif durchgerechnet, das Ergebnis sind somit 10.000 Renditen. Die Tarifberechnungen basieren auf Echttarifen und treffen bezüglich der Tarifkalkulation daher nicht nur modellhafte Aussagen. Die Ergebnisse werden danach statistisch analysiert und ergeben Häufigkeitsverteilungen der jeweils erzielten Renditen. Diese Häufigkeitsverteilungen sind als Volatium® Profile grafisch dargestellt und dienen der Einteilung in die Volatium®-Klassen.

Bei Fondsgebundenen Tarifen wird standardmäßig ein Aktienfonds zur Simulation hinterlegt. Sind Mischfonds hinterlegt, ist dies entsprechend durch einen Zusatz der Angabe der jeweiligen Mischfonds Kategorie auf der Plakette sowie in der Quellenangabe der Profile ausgewiesen. Die Kategorisierung der Mischfonds entspricht der Richtlinie für „Key Information Documents (KIDs) for packaged retail investment products“ 

Zur Dokumentation des Verfahrens

Profile von Altersvorsorgetarifen, deren Simulation sowie Darstellung dem Standard von Volatium® entsprechen, werden nach Prüfung von MORGEN & MORGEN mit dem Volatium® Zertifikat ausgezeichnet. Die durch das Volatium® Verfahren ermittelten Renditewahrscheinlichkeiten werden auf zwei Arten, dem Volatium® Profil und dem Volatium® Profil Plus, grafisch dargestellt. 

 

Das Volatium® Zertifikat garantiert:

  • Einhaltung des Standards zur Berechnung von Renditewahrscheinlichkeiten
  • Transparente Darstellung der Chancen und Risiken als standardisierte

Hier wird auf eine einfache Art und Weise visualisiert, welche Renditebereiche wie häufig getroffen werden. Anhand dieser einfachen Darstellung lässt sich schnell erkennen, welche Renditebereiche wie wahrscheinlich sind. 

Diese Darstellung ist detaillierter als das Volatium® Profil. Hier werden Renditebereiche in 0,5%-Schritten gebildet und für jedes dieser kleineren Intervalle gezeigt, wie häufig dieser Renditebereich getroffen wird. Die farbliche Gestaltung der einzelnen Säulen in der Grafik orientiert sich an den Farben der 5 „groben“ Intervalle des Volatium® Profil.

Klassische Rentenversicherung


PDF


Fondsgebundene Rentenversicherung ohne Garantie

PDF


Dynamische 3-Topf-Hybrid


PDF


Variable Annuities


PDF


Alte Leipziger – FiskAL RV50 – Stand 2016


PDF


Alte Leipziger – FiskAL Invest RV50 – Stand 2016


PDF


Alte Leipziger – ALfondsRiester FR50 – Stand 2016


PDF



Volatium® Klassen

Klasse 1

Sicherheit

  • Langfristig sichere Anlage mit kontinuierlichem Ertrag ohne Verlustrisiko und minimalen Ertragsschwankungen. Bei Rentenbeginn sind mindestens die angesparten Beiträge abzüglich der Kosten mit der gesetzlichen Mindestverzinsung oder die eingezahlten Beiträge vorhanden.

Klasse 2

Stabilität

  • Langfristig sichere Anlage mit kontinuierlichem Ertrag ohne Verlustrisiko und geringen Ertragsschwankungen bei gleichzeitig moderater Chance auf Outperformance. Bei Rentenbeginn sind mindestens die angesparten Beiträge abzüglich der Kosten mit der gesetzlichen Mindestverzinsung oder die eingezahlten Beiträge vorhanden.

Klasse 3

Ertrag

  • Erhöhte Chance auf Outperformance bei geringem Verlustrisiko und erhöhten Ertragsschwankungen. Das Verlustrisiko kann durch tarifliche Garantien minimiert werden.

Klasse 4

Wachstum

  • Deutliche Chance auf Outperformance bei erhöhtem Verlustrisiko und hohen Ertragsschwankungen. Das Verlustrisiko kann durch tarifliche Garantien minimiert werden.

Klasse 5

Chance

  • Hohe Chance auf Outperformance bei erheblichem Verlustrisiko und sehr hohen Ertragsschwankungen. Im Allgemeinen gibt es keine tariflichen Garantien.

© MORGEN & MORGEN 2017. Alle Rechte vorbehalten.