Unternehmen

      Marktinitiative Neuer Renditestandard

      MORGEN & MORGEN gehört zu den namhaften Gründungsmitgliedern

      Hofheim, 26. Januar 2022 – MORGEN & MORGEN ist Gründungsmitglied der Marktinitiative Neuer Renditestandard und tritt mit weiteren namhaften Teilnehmern des Versicherungsmarktes für eine gemeinsame Lösung an: ein belastbarer Renditestandard, um die Entscheidungen von Verbraucherinnen und Verbrauchern zu fundieren und zu erleichtern.

      Unterschiedlichste Hochrechnungsmethoden und nicht vergleichbare Renditepotenziale sind die aktuellen Herausforderungen bei der Altersvorsorge. Einheitliche, transparente und vor allem belastbare Informationen über die Chancen und Risiken, und somit die Vergleichbarkeit von Altersvorsorgeprodukten, sind am Markt aktuell nur schwer auffindbar.

      Es ist bereits über die Zeit, sich gemeinsam für die einheitliche Simulation und Darstellung von Renditepotenzialen einzusetzen.

      Pascal Schiffels | Geschäftsführer

      Dass stochastische Simulationen der richtige Weg sind, zeichnet sich seit geraumer Zeit ab. Doch auch hier stehen alle Beteiligten vor der Herausforderung der fehlenden Vergleichbarkeit über alle drei Schichten der Altersvorsorge hinweg sowie der unterschiedlichen Ansätze am Markt. Alle Beteiligten, die Verbraucherinnen und Verbraucher eingeschlossen, sehen sich im Rahmen der Altersvorsorge daher großen Hürden der Komplexität von Informationen ausgesetzt.

      Die Marktinitiative

      Vor diesem Hintergrund haben sich die sechs Gründungsmitglieder der Marktinitiative Neuer Renditestandard zusammengeschlossen mit dem Ziel, einen einheitlichen Standard für den gesamten Markt zu etablieren.

      Die Initiative ist offen für alle Marktteilnehmer. Von großen Konzernen bis zu einzelnen Personen kann sich jede und jeder zu dem neuen Renditestandard bekennen. Interessierte können sich über die Plattform informieren und jederzeit der Marktinitiative anschließen.

      Zu den Gründungsmitgliedern gehören Alte Leipziger Lebensversicherung aG, Basler Lebensversicherungs-AG, Canada Life Assurance Europe plc, Jung, DMS & Cie. AG, MORGEN & MORGEN GmbH und Württembergische Lebensversicherung AG.

      Jedes Mitglied der Marktinitiative „Neuer Renditestandard“ leistet dabei seinen spezifischen Beitrag und demonstriert seine Zughörigkeit mit einem Mitgliedssiegel. Versicherungsgesellschaften bekennen sich zu der einheitlichen Simulation ihrer Tarife und der Darstellung von deren Renditepotenzialen in Form von einheitlichen Kenngrößen. Vergleichs- und Analyseanbieter zeigen diese in ihrer Vergleichssoftware, und Finanzvertriebe und Vermittler nutzen diese in der Altersvorsorgeberatung.

      Die Verbraucherinnen und Verbraucher profitieren, denn sie können auf einheitlicher Basis eine fundierte Entscheidung treffen, die zu ihrer persönlichen Chance-Risikoneigung passt.

      Versicherungsgesellschaften, Vergleichs- und Analyseanbieter sowie Finanz- und Versicherungsvertriebe stellen sich gemeinsam ihrer Verantwortung gegenüber dem Markt, mit dem designierten Zweck, es den Verbraucherinnen und Verbrauchern zu ermöglichen, die richtige Entscheidung im Hinblick auf ihre Altersvorsorge treffen zu können.

      Der Neue Renditestandard

      Der Renditestandard reduziert damit die Komplexität und verdichtet die Informationen für die Verbraucher. Sie müssen sich nicht mehr mit komplexen Funktionsweisen der Produkte sowie den kaum vergleichbaren und teils wenig belastbaren Renditeaussagen auseinandersetzen.

      Der „Neue Renditestandard“ basiert auf dem verlässlichen und erprobten mathematischen Volatium Modell des unabhängigen Analysehauses MORGEN & MORGEN, das mit stochastischen Simulationen die Renditepotenziale aller Altersvorsorgeprodukte der Schichten eins bis drei ermittelt.

      Der Schlüssel liegt in der einheitlichen Darstellung von zu erwartenden Renten- und Ablaufleistungen. Ziel ist die branchenweite Nutzung dieser transparenten Kenngrößen zur Reduktion der Komplexität für den gesamten Markt.

      Die Plattform

      Die Plattform „renditestandard.de“ hat den Anspruch, Verbraucherinnen und Verbrauchern den Zugang zu einer individuell passenden Altersvorsorge zu erleichtern, die realistisch zu den Erwartungen und Bedürfnissen jeder und jedes Einzelnen passt.

      Hierfür bietet die Plattform Interessierten die Möglichkeit, ihre persönliche Chance-Risiko-Neigung über ein standardisiertes Verfahren zu ermitteln. Alle Mitglieder sind über die Plattform „renditestandard.de“ einzusehen.

      Statements der Gründungsmitglieder

      „Wir arbeiten kontinuierlich daran, die Transparenz und Verständlichkeit unserer Produkte für die Kunden zu verbessern. Mit unserer Beteiligung an dieser Marktinitiative möchten wir einen zusätzlichen Beitrag leisten, die Chancen und Risiken unterschiedlicher Produkte und Anlageoptionen noch verständlicher darzustellen und vergleichbarer zu machen“, erläutert Jens Oliver Martin, Zentralbereichsleiter Produktmanagement Leben, Alte Leipziger Lebensversicherung a.G.

      „Es versteht sich von selbst, dass wir dabei sind, wenn sich neue Verfahren zur Hochrechnung von Modellrechnungen bei Fondspolicen etablieren. Wir möchten damit unseren Vertriebspartnern eine einfache und praktische Orientierung liefern, um die Basler Fondspolicen noch zielgerichteter auf den jeweiligen Kunden ausrichten zu können“, berichtet Sascha Bassir, Vorstand der Basler Vertriebsservice AG.

      „Als Förderer der Marktinitiative der ersten Stunde begrüßen wir, dass das Thema jetzt noch mehr Fahrt aufnimmt. Für Vermittler kommt es mehr denn je darauf an, leistungsstarke Lösungen für ihre Kunden zu finden. Vergleiche mit konstanten Wertenwicklungssätzen sind nicht mehr up to date – moderne Fondspolicen brauchen moderne Analyse-Tools. Mit Volatium und der Marktinitiative „Neuer Renditestandard“ können Vermittler Produkte möglichst realitätsnah analysieren“, beschreibt André Meissner, Direktor Vertrieb Canada Life Deutschland.

      „Jeder Standard ist nur so gut wie seine Präsenz und Durchsetzungskraft am Markt. Daher hoffe ich, dass sich im Laufe der Zeit so viele Akteure am Altersvorsorgemarkt wie möglich zum Neuen Renditestandard bekennen. Das könnte den Markt tatsächlich revolutionieren“, bringt Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender Jung, DMS & Cie., an.

      „Es ist bereits über die Zeit, sich gemeinsam für die einheitliche Simulation und Darstellung von Renditepotenzialen einzusetzen. Unser Anspruch ist es, den Markt stets in seiner Weiterentwicklung zu unterstützen und uns dafür stark zu machen, dass Transparenz die Grundlage jeder wichtigen Entscheidung ist. Daher freuen wir uns, dass wir mit der Bereitstellung unseres Volatium Modells einen wesentlichen Beitrag zum Fortschritt und zum Verbinden von Marktteilnehmern leisten können“, bringt Pascal Schiffels, Geschäftsführer von MORGEN & MORGEN, die Beweggründe an.

      Jacques Wasserfall, Vorstandsvorsitzender der Württembergische Lebensversicherung AG, bekräftigt die Vorteile eines Hochrechnungsstandards für Verbraucherinnen und Verbraucher: „Altersvorsorgeprodukte sind so verschieden und vielseitig wie unsere Kundinnen und Kunden. Für jeden Bedarf gibt es eine passende Lösung. Der Neue Renditestandard bietet Beraterinnen und Beratern die Möglichkeit, die Leistungsfähigkeit unserer Produktlösungen mit weiteren Wettbewerbsangeboten im Kundengespräch einfach, verständlich und objektiv zu vergleichen. So finden sie gemeinsam mit den Kundinnen und Kunden immer die Lösung, die zur individuellen Situation passt.“

      Über MORGEN & MORGEN

      Die MORGEN & MORGEN GmbH ist ein unabhängiger Analyse- und Datenanbieter und Marktführer für Analyse- und Vergleichssoftware mit spartenübergreifenden und sekundenschnellen Preis-Leistungsvergleichen. Somit schafft sie Transparenz am Versicherungsmarkt und konzentriert sich auf die Bereitstellung bedarfsgerechter, qualitativ hochwertiger und neutraler Informationen für Vermittler, Banken und Versicherungsunternehmen. Als einziger Anbieter im Markt verfügt MORGEN & MORGEN neben dem IT-Team über ein eigenes Team von Versicherungsmathematikern, welches sämtliche zu vergleichende Tarife im Markt überprüft und nachkalkuliert, woraus marktführende Analysen resultieren. Bedeutende Unternehmen der Versicherungsindustrie sowie die Wirtschaftspresse greifen bei Versicherungsvergleichen und Analysen, Ratings und Rankings regelmäßig auf Daten und Berechnungen von MORGEN & MORGEN zu.

      ÜBER DIE MARKTINITIATIVE NEUER RENDITESTANDARD

      Die Marktinitiative Neuer Renditestandard wurde im Dezember 2021 gegründet. Ihr Ziel ist es, den Zugang zur Altersvorsorge für alle Anspruchsgruppen zu vereinfachen. Hierfür bietet sie einen belastbaren Renditestandard, der die Chancen und Risiken aller Tarife vergleichbar macht und damit Verbraucherinnen und Verbrauchern die richtige Entscheidung erleichtert. Er basiert auf dem mathematischen Volatium Modell, das mit stochastischen Simulationen die Renditepotenziale aller Altersvorsorgeprodukte der Schichten eins bis drei ermittelt und diese zu erwartenden Renten- und Ablaufleistungen einheitlich zeigt. Die Initiative ist offen für alle Marktteilnehmer.

      Gründungsmitglieder sind: Alte Leipziger Lebensversicherung aG, Basler Lebensversicherungs-AG, Canada Life Assurance Europe plc, Jung, DMS & Cie. AG, MORGEN & MORGEN GmbH und Württembergische Lebensversicherung AG. Versicherungsgesellschaften, Vergleichs- und Analyseanbieter sowie Finanz- und Versicherungsvertriebe stellen sich gemeinsam ihrer Verantwortung gegenüber dem Markt.

      Deine M&M Ansprechpartnerin

      KerstinLoyal

      Senior Marketing-/PR-Managerin

      +49 6192 99 62 42presse@morgenundmorgen.de
      © 2022 Morgen & Morgen GmbH